20 Jahre Immobilienmarktplätze in der Schweiz. Ein Grund zum Feiern?

29.06.16, 08:35

Wann wurde der erste, ernstzunehmende Immobilienmarktplatz der Schweiz lanciert? Wer erinnert sich noch an immopool.ch?

1996, also vor 20 Jahren, starteten IBM zusammen mit den grossen Bewirtschaftungsfirmen den Online-Marktplatz. Und weshalb IBM? Dieses Unternehmen lieferte damals mit Tereal die einzige Immobilien-Software, welche die Bedürfnisse der grossen Verwaltungen abdeckte. Tereal wurde später durch die Neuentwicklung REM abgelöst. In den ersten Jahren haben die Bewirtschafter den Marktplatz immopool.ch sogar beworben, indem sie in den Zeitungsinseraten den Hinweis “Details siehe immopool.ch” anbrachten. Diese aus heutiger Sicht doch eher ungewöhnliche Marketingmassnahme steigerte den Bekanntheitsgrad des Marktplatzes ungemein. Nach immopool.ch entstanden in den Jahren vor der Jahrtausendwende die Scout-Gruppe, die Winner-Gruppe (Tamedia) oder in der Westschweiz sesam.ch (welche später in immostreet.ch aufgehen sollte und dieses Jahr von homegate.ch übernommen wird). Interessant ist, dass die Immobilienbranche und deren Verbände bei der Gründung von Marktplätzen keine Rolle spielten. Immer wieder wurde bedauernd festgestellt, dass sie die Entwicklungen schlicht verschlafen hatten. Wohl gab es in den letzten Jahren immer wieder Ideen für einen Marktplatz unter der Regie des Branchenverbandes SVIT. Realisiert wurde allerdings nie ein Projekt, die Marktverhältnisse stoppten solche Gelüste.

Denn heute präsentiert sich die Landschaft der Immobilienmarktplätze ganz anders. Aus einer grossen Anzahl von regionalen Playern ist ein Duopol mit homegate.ch (Nachfolger von immopool.ch) und immoscout24.ch entstanden. Daneben dümpelt der Gratismarktplatz der Kantonalbanken, newhome.ch, vor sich hin und stellt keine wirkliche Alternative zu den beiden Grossen dar. Einzig comparis.ch ist der berühmte Stachel im Fleisch der „Duopolisten“. Eine alte Managementregel sagt: „ If you can’t beat them, join them“. immoscout24.ch scheint dies zu beherzigen, denn seit Mitte 2015 kennen sie eine bis dahin nicht möglich erscheinende Kooperation mit comparis.ch.

visits netmetrix 2013 bis februar 2016